Auflösung


Auflösung
I. Allgemein:Trennung vertraglich begründeter Beziehungen.
II. Arbeitsrecht:A. eines Arbeitsverhältnisses: (1) Durch  ordentliche Kündigung; (2) durch  außerordentliche Kündigung; (3) im beiderseitigen Einvernehmen ( Aufhebungsvertrag); (4) durch Zeitablauf ( befristeter Arbeitsvertrag).
- Vgl. auch  Beendigung des Arbeitsverhältnisses. (5) Durch Urteil des Arbeitsgerichts auf Antrag des Arbeitgebers oder -nehmers gemäß § 9 KSchG, wenn die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht zumutbar ist unter gleichzeitiger Verurteilung des Arbeitgebers auf Zahlung einer  Abfindung. Ist eine außerordentliche Kündigung vorausgegangen, kann der Antrag auf A. nur durch den Arbeitnehmer gestellt werden (§ 13 KSchG).
III. Handelsrecht:A. einer Handelsgesellschaft.
- 1. Grund: Ablauf der im  Gesellschaftsvertrag vorgesehenen Zeit, durch Beschluss der Gesellschafter, Eröffnung der Insolvenz über das Vermögen der Gesellschaft bzw. Abweisung mangels Masse, z.T. auch gerichtliche Entscheidung nach  Auflösungsklage. Bei Personengesellschaften noch zusätzlich: Löschung wegen Vermögenslosigkeit (§§ 131 II Nr. 2 HGB, 141a FGG).
- 2. Wirkung: Die Gesellschaft hört nicht auf zu bestehen, lediglich der bisherige Gesellschaftszweck fällt weg ( Abwicklungsgesellschaft). An die Stelle der geschäftsführenden und vertretungsberechtigten Gesellschafter treten die  Abwickler bis zur Vollbeendigung ( Vollbeendigung einer Gesellschaft). I.d.R. ist Anmeldung der A. beim  Handelsregister erforderlich (z.B. § 143 HGB).
- Die steuerliche Rechtsfähigkeit erlischt erst mit vollständiger Ausschüttung des Vermögens an die Gesellschafter, frühestens mit Ablauf des gesetzlich vorgeschriebenen  Sperrjahres. Bei Ermittlung des  gemeinen Wertes von Anteilen an Gesellschaften, die sich in Liquidation befinden, ist nur vom Vermögenswert auszugehen; Ertragsaussichten sind außer Acht zu lassen ( Bewertung).
- Vgl. auch  Abwicklung,  Liquidation.
IV. Buchführung/Bilanzierung:Berichtigung von  stillen Rücklagen.
- 1. Die Bildung von stillen Reserven kann geschehen a) durch Unterbewertung von Aktiven (bes. im Anlage- und Vorratsvermögen) oder b) durch Überbewertung von Passiven (bes. Rückstellungen).
- 2. Die Auflösung kann erfolgen a) durch Umwandlung in  offene Rücklagen, z.B. durch Höherbewertung der unterbewerteten Aktiven mithilfe von Zuschreibungen, z.B. bei  Ausscheiden eines Gesellschafters (Aktivum an Kapital NN); b) durch Veräußerung der Aktiven an Aktivum). Die Differenz zwischen Buch- und Veräußerungswert ist die aufgelöste stille Rücklage und als außerordentlicher oder sonstiger betrieblicher Ertrag ergebniserhöhend zu erfassen.
- Die Auflösung der stillen Rücklage erfolgt still, wenn sich der tatsächliche Wert des Aktivums dem  Buchwert angeglichen hat.
V. Wirtschaftsinformatik:Anzahl der für die Darstellung zur Verfügung stehenden Bildpunkte eines Bildschirms oder einer gedruckten Graphik; i.Allg. ausgewiesen durch „Anzahl horizontaler · Anzahl vertikaler Bildpunkte“ ( Pixel) pro Raumeinheit.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auflösung — Auflösung …   Deutsch Wörterbuch

  • Auflösung — steht für: Auflösung (Physik), die Fähigkeit, physikalische Werte gleicher Dimension zu unterscheiden Auflösungsvermögen, die Fähigkeit zur Zerlegung eines Bildes in getrennt wahrnehmbare Elemente Auflösung (Fotografie), die Fähigkeit eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Auflösung — in der Chemie, s. Lösung; in der Metrik: die Vertretung einer Länge durch zwei Kürzen; in der Musik: das Fortschreiten der Dissonanz zur Konsonanz; die A. erfolgt stets stufenweise; das Auflösungszeichen hebt die Wirkung eines vorhergegangenen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Auflösung [2] — Auflösung nennt man die Ueberführung fester Körper in den flüssigen Aggregatzustand mit Hilfe einer Flüssigkeit, des »Lösungsmittels«. Die Maximalmenge, bis zu der ein fester Körper sich in einer bestimmten Menge des Lösungsmittels… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Auflösung — Auflösung, 1) (Solutio, Chem.), wird bewirkt, wenn 2 od. mehrere Körper mit eigenthümlicher chemischer Anziehung im aufgelösten od. geschmolzenen Zustande gegen einander so in Verhältnisse kommen, daß sie sich zu einer gleichartigen Masse… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auflösung — Auflösung, eine Verfügung der Regierung, die sämtlichen Mitgliedern einer gewählten Versammlung (Parlament etc.) ihre Mitgliedschaft entzieht und damit die Notwendigkeit einer Neuwahl herbeiführt. Die A. wird insbes. dann verfügt, wenn… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Auflösung [1] — Auflösung, in der Hoch und Halbhochmüllerei derjenige Prozeß, durch den die aus dem Getreide entstandenen Griese in noch feinere Produkte, Dunste, zerkleinert werden. Es geschieht das heut meistens mittels Walzenstühlen (Auflösstuhl) mit… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Auflösung [3] — Auflösung der Pflanzennährstoffe im Boden ist erforderlich, um diese in eine für die Wurzeln aufnehmbare Form zu bringen (assimilierbar zu machen). Näheres s. Assimilation …   Lexikon der gesamten Technik

  • Auflösung — ist in der Chemie derjenige Vorgang, wodurch ein fester Körper von einem flüssigen so aufgenommen wird, daß er aufhört, fest zu sein (z.B. Salz im Wasser, Harz in Alkohol), oder auch, wenn eine gas oder tropfförmige Flüssigkeit mit einer andern… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Auflösung — 1. ↑Dekomposition, ↑Dekonstruktion, ↑Dekonzentration, ↑Desintegration, ↑Dissolution, 2. ↑Desorganisation, ↑Liquidation, 3. Lysis …   Das große Fremdwörterbuch

  • Auflösung — Demontage; Zersplitterung; Zertrennung; Zerteilung; Zerfall; Abbruch; Zerrüttung; Abbau; Zerlegung; Rückbau; Aufhebung; Widerruf; …   Universal-Lexikon